Überspringen zu Hauptinhalt

Weinwandern in der Südtoskana mit Silvia Stöckli

Bericht vom 25. – 30. September 2022 | Bus Nummer 1                              

Weiterempfehlen / Teilen

Es berichtet für Sie unsere Reiseleiterin

Weinwandern in der Südtoskana mit Silvia Stöckli 1

Silvia Stöckli

Buchen Sie jetzt Ihr Reiseerlebnis!

 

Sardinien

7 Reisetage ab Fr. 895.-

Reisedaten Mai / September 2017

Sardinien ist ein wahres Paradies – türkisblaue Buchten, feinsandige Strände, atemberaubende Panoramastrassen und fantastische Schätze aus der bewegten Vergangenheit. car-tours hat für Sie die Insel intensiv bereist und tolle Leistungen zu einer herrlichenRundreise kombiniert, die Ihnen nicht nur den bekannten Norden, sondern auch den wunderschönen Süden näherbringt.

Weinwandern in der Südtoskana

Reisebericht von Silvia Stöckli

Sonntag, 25.09.2022

Morgenstund hat Gold im Mund…wer kennt ihn nicht, diesen Spruch. So sind wir um 06.00 früh in Basel gestartet. Der Wettergott ist uns gut gesinnt, denn gestern Abend hat es noch «Bindfäden» geregnet. Die Fahrt in die Südtoskana, wo wir per Pedes die Gegend erkunden wollen, verlief ganz angenehm. Schon bald wird klar, dass wird eine gute Truppe, denn es wir schon geplaudert und gelacht, «dutzis» gemacht. :-) Abends sind wir in Chianciano Terme angekommen. Leider öffnete Petrus alle Schleusen juste in dem Moment, wo wir mit Sack und Pack den Bus verlassen haben und im Hotel eincheckten. Na ja, halb so schlimm, denn nun war erst einmal das Nachtessen angesagt. Salat und Verdura vom Buffet, Pasta und Secondo wurden serviert. Allen hat’s gemundet und so haben wir diesen ersten Tag ausklingen lassen.

Montag, 26.09.2022

Nach dem Frühstück sind wir auf unsere Wanderführer getroffen, Barbara und Davide. Kurze Programmbesprechung und schon ging’s los. Alle sind voller Vorfreude und, wie es sich bei Schweizern gehört, gut gewandet…hihihi. Zuerst sind wir mit dem Bus durch typisch toskanische Landschaften gefahren, nach Aurica D’Orcia. Was für eine wunderbare Fahrt! Die heutige Wanderug musste ein bisschen angepasst werden, da es die letzten beiden Tage sehr heftig geregnet hat. So sind wir nach Vignoni D’Alto gewandert und haben dieses hübsche, mittelalterliche Städtchen besucht. Wir befinden uns in der Region San Quirico d’Orcia, in der Provinz Siena. Weiter führte uns die Route nach Bagno Vignoni. Bereits im Mittelalter war Bagno Vignoni ein populäres Thermalbad. Herrlich diese Städtchen und fast keine Turisten…nach einer kurzen Pause  für einen Espresso oder Aperol Spritz war dann auch schon Lothi zur Stelle, der uns  zur Pecorino Verkostung chauffierte. Zuerst gab es eine Einführung in die Zubereitung des Schafkäses. Danach war probieren angesagt. Mhhh, wie lecker war dass denn…8 verschiedene Reifegrade des Käses. Dazu kaltgepresstes Olivenöl, Brot und ja, natürlich ein Gläschen vom Orcia Wein. Es hat allen so gut gemundet, dass der Hofladen danach fast leergekauft war… gut sind wir mit dem Bus unterwegs. Nach diesem kulinarischen Abstecher haben wir uns noch das schöne Städtchen Pienza angeschaut, bevor wir uns auf den Heimweg machten. Nachtessen im Hotel.

Dienstag 27.09.2022

Nach einem stärkenden Frühstück sind wir zuerst einmal Einkaufen gegangen. Pick-Nick ist angesagt. Heute dürfen wir wieder eine der schönsten Landschaft der Toskana erwandern. Am Anfing noch auf Asphalt, bis wir zum eigentlichen Wanderweg kamen. Tolles Wetter, Wolkendurchzogener Himmel, schöne Brise…einfach perfekt! Der Weg führte uns durch eine duftende Wiese, Pfefferminze war sofort erkennbar, andere wohlriechende Odeure luden zu Spekulationen ein. Würzig auf jeden Fall! Weiter ging’s durch ein Waldstück. Durch angenehme weichen Blätter-Lehmboden bahnten wir unseren Weg durch dieses abenteuerliche Stück der Wanderung. Plötzlich waren sich unsere Guides nicht mehr sicher, ob wir denn auch auf dem richtigen Pfad wandelten…GPS sei Dank, wir fanden einen Weg aus dem sich immer wilder zeigenden Stück Wald und kamen alle heil auf den Hauptweg zurück :-) Dieser führte und im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein, über Olivenplantagen und Rebberge, bis wir unseren Pick-Nick Platz bei der  San Biago Kirche unterhalb des Ortes Montepulciano erreichten. Wie gut schmeckt doch ein Eingeklemmtes oder was auch immer nach dem Wandern. Frisch gestärkt sind wir dann die letzten Höhenmeter hinaufgestiegen, um uns Montepulciano anzusehen. Für die einen war das Städtchen schon Antrieb genug, für die Anderen wohl eher die Weinverkostung. In einem wunderschönen Weinkeller, mit Tonnengewölbe erfuhren wir so allerhand bei der Weinverkostung. Dazu gab es ein Plättli mit örtlichen Wurstwaren, Olivenöel, natürlich nur das feinste und leckeres Brot. Die Stimmung war toll, der Gemütlichkeit genüge getan, was soll ich sagen; la vita e bella! Nach all den Eindrücken sind wir zurück ins Hotel gefahren. Dankbar für den wunderschönen Tag, das tolle Wetter, die gute Gesellschaft und voll Freude auf den morgigen Tag.

Mittwoch, 28.09.2022

San Antimo/Montalcino

Frühstück intus, Wanderschuhe geschnürt. Es kann also losgehen. Zuerst fahren wir im Bus nach San Antimo, um die schöne romanische Landkirche zu besuchen. Allerdings war gerade eine Messe und somit für uns nicht besuchbar. Dafür hatten wir mehr Zeit im sehr interessanten Naturheilladen. Es wurde eifrig eingekauft, auch wenn es nur erfrischende Tröpsli oder lindernde Salben waren, fast alle wurden fündig. Danach ging’s los mit unser Wanderung. Noch kurz was Trinken und Abmarsch! Die Erste Etappe war ziemlich steil, einigen fast zu steil. Schweiss floss, aber, jeder in seinem Tempo, hat es schlussendlich geschafft. Eine kleine Trinkpause nach dieser Anstrengung mit wunderbarem Blick über Feld und Tal. Über uns türmten sich die Wolken bedrohlich auf! Gottseidank hat’s dann aber nicht für Regen gereicht. Über Landstrassen und Felder führt und der Weg mit herrlichen Ausblicken auf das Val D’Orcia Tal. Reben, Olivenbäume…inmitten dieser fantastischen Gegend halten wir unsere Mittagsrast. Jeder hat sich ein Plätzchen gesucht, auf der Wiese, bei den Reben auf einem Baumstrunk…ganz idyllisch. Nach dieser stärkenden Pause sind wir auf unserem Rundweg wieder weitergewandert, bis zur Kirche. Da wartete bereits Lothi mit dem Bus auf uns. Ja, jetzt ist der gemütliche Teil angesagt, Weinverkostung des legendären Brunello! Die Weine mundeten, die Preise verwunderten…

Donnerstag, 29.09.2022 Cortona

Heute heisst’s packen. Wir ziehen in ein neues Hotel. Mit Sack und Pack treffen alle beim Bus ein. Cortone ist unser erstes Ziel. Wandermässig eine eher einfache Tour. Zuerst gehen wir auf der ehemaligen Römerstrasse entlang, bis wir zum Eremo delle Celle, einer franziskanischer Einsiedelei gelangen. Was für ein Kraftort! Auch Zufluchtsort für viele, die nicht mehr weiterwissen. Sehr eindrücklich. Weiter gings dann nach Cortona, das ein bisschen an Siena erinnert, allerdings im Kleinformat. Heute hatten wir genügend Zeit in Cortone, um das Mittagessen in einem Ristorante zu geniessen. Juste während der Mittagspause schüttete es in Strömen. Glücklicherweise nur ein Platzregen. Und so sind wir dann wieder bei fast Sonnenschein zum Bus spaziert, der uns zum Weingut Baldetti brachte. Was für ein tolles Anwesen. Super schön gelegen, toll gepflegt, mit liebe dekoriert.

Überall spürt man die Liebe und Leidenschaft mit der die Familie in 3. Generation dieses Weingut betreibt. Der Rundgang durch die Anlage, die Verkostung die Erklärungen dazu, einfach nur schön. Gerne wären wir noch etwas geblieben, aber unser Hotel erwartete uns bereits. Auch hiess es nun, Abschied von Davide und Barbara zu nehmen….Alle bedankten sich nochmals herzlich bei den beiden. Danach fuhren wir zum Hotel Villa Paradiso. Super Check- In Super Buffett am Abend und sogar noch Life- Tanzmusik, ein perfekter Abschluss dieser Reise.

Freitag, 30.09.2022

Nun heisst es definitiv Arrividerci bella Italia. Um 07.00 sind wir startklar für unsere Rückreise in die Schweiz. Etwas Melancholie machte sich breit, denn so einige wären gerne noch geblieben… Alle waren wie immer pünktlich und so sind wir dann auch planmässig in der Schweiz angelangt, mit vielen schönen, neuen Eindrücken im Rucksack.

Vielen Dank für die tolle Reise :-)

An den Anfang scrollen
Datenschutz
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge DE
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: