Überspringen zu Hauptinhalt

Busreisen nach Belgien

Erhalten Sie hier eine Übersicht über aktuelle Busreisen nach Belgien, sowie weiter unten diverse Tipps rund um das Reisen.

Karte von Belgien mit Flaggenfarben

Aktuelle Carreisen nach Belgien

Das sagen unsere Kunden

Plaisir d'hiver in Brüssel 1

Super Reise, super Reiseleiter, super Chauffeur, gutes Hotel und Prag ist wirklich eine Reise wert! Wiederholen wir im Frühsommer oder Herbst.

Alfred & Regula H.

Super Carchauffeur, tolle Reisebegleitung, der Karneval in Venedig hat Spass gemacht. Sie waren so freundlich und hilfsbereit. Ich werde ihre Firma gerne weiter empfehlen…Das Preis- Leistungs Verhältnis stimmte total…alles in Allem sensationell… Vielen Dank!

Eveline C. & Rita M.

Guten Tag, wollten uns nochmals für die tolle Reise an das Zirkusfestival in Monaco bedanken. Die Crew war SUPER. Haben sehr schöne Tage verbracht und viel Neues kennengelernt. Vielen Dank.

Stefano B. & Rita C.

Super Carchauffeur, tolle Reisebegleitung, der Karneval in Venedig hat Spass gemacht. Sie waren so freundlich und hilfsbereit. Ich werde ihre Firma gerne weiter empfehlen…Das Preis- Leistungs Verhältnis stimmte total…alles in Allem sensationell… Vielen Dank!

Elke & Peter J.

Organisation, Reise-Car, Car-Chauffeur, Reiseleiterin, Stadtführerin in Prag, Hotel, Essen & Fahrt auf der Moldau waren schlichtweg super! Was wir für den moderaten Preis erhalten haben, kann man nicht mehr übertreffen!

Friedrich & Teresina S.

Informationen über Ihre Reise nach Belgien

Pass

Für die Einreise nach Belgien be­nötigen Schweizer Bürger eine für den gesamten Aufenthalt gültige ID oder einen nicht länger als fünf Jahre abgelaufenen Reisepass. Kinder, die bisher im Reisepass der Eltern eingetragen waren, benötigen einen eigenen Ausweis. Dies gilt europa­weit. Staatsangehörige anderer Länder können sich bei uns nach den Adressen der zuständigen Konsulate oder nach den gültigen Bestimmungen er­kundi­gen. Für die rechtzeitige Beschaffung und Prüfung der Reisepapiere sind Sie selbst verantwortlich.

Versicherung

Die Reiseversicherung wurde Ihnen in Rechnung gestellt, sofern Sie nicht ausdrücklich darauf verzichtet haben. Mehr Informationen erhalten Sie bei der Europäischen Reiseversicherungs AG unter www.erv.ch oder bei uns. Prüfen Sie auch den Deckungsumfang mit Ihrer Kranken- kasse für medizinische Leistungen im (sehr teuren) Ausland. Gegebenenfalls sollten Sie eine zusätzliche Abdeckung (inkl. für Kostengutsprachen etc.) für die Dauer Ihrer Ferien abschliessen. Eine Rega- Gönner- schaft stellt keine Reiseversicherung dar.

Zollbestimmungen und Mehrwertsteuer

Für die Einfuhr von Waren in die Schweiz gilt für den privaten Gebrauch eine Obergrenze von CHF 300.- pro erwachsene Person. Zollfrei können eingeführt werden: 250 Stück Zigaretten oder 250 Gramm Tabak; Alkohol bis max.18 % Vol. fünf Liter, bzw. über 18 % Vol. ein Liter. Zusätzliche wichtige Details finden Sie unter www.ezv.admin.ch. Es ist aus logistischen Gründen nicht möglich, Quittungen zur Erstattung der Mehrwert­steuer am Zoll abstempeln zu lassen. Ausnahme: dekla­rierte Shopping­reisen. Ebenso ist eine Verzollung am Schweizer Zoll nicht möglich.

Empfehlungen des BAG

Das Bundesamt für Gesundheit BAG gibt auf seiner Website www.bag.admin.ch aufschlussreiche Informationen zur Umgehung von Risiken und Ansteckungen in den Reiseländern. Beachten Sie bitte diese einschlägigen Hinweise, auch die Reisehinweise auf www.eda.admin.ch.

Schweizer Botschaft

Schweizer Botschaft / Ambassade de Suisse
26, rue de la Loi, bte 9
B – 1040 Bruxelles
Telefon +32 2 285 43 50
Fax +32 2 285 43 66
bru.vertretung@eda.admin.ch

Währung und Geldwechsel

Die Landeswährung ist der Euro (EUR) à 100 Cent. Kreditkarten werden überall akzeptiert; mit Maestro/EC-Karten ist an den Bankomaten Geldbezug möglich. Setzen Sie Ihre Karten stets mit Bedacht ein, Miss­brauch ist überall möglich. Für den Geld­um­tausch empfehlen wir, ausschliess­lich offizielle Wechselschalter zu benützen; es kann eine Gebühr erhoben werden. Wech­seln Sie niemals Geld auf der Strasse oder dem Schwarzmarkt. Bei der Ein- und Ausfuhr von Beträgen über EUR 10‘000.- respektive Ge­genwert besteht die Deklara­tions­pflicht.

Telefon und Notfallnummern

Die Länder­vorwahl für Anrufe nach der Schweiz lautet +41, für Anrufe nach Belgien +32. Die Notfallnummer für Polizei, Ambulanz und Sanität ist 112 ohne Vorwahl. Die GSM Abdeckung ist gewähr­leistet. Näheres zu den gültigen Tarifen in Belgien für SMS, Gespräche und Daten-Roaming erhalten Sie von Ihrem Netzbetreiber.

Gerne liefern wir Ihnen bereits vor Ihrer Reise nützliche und wichtige Hintergrundinformationen. Informieren Sie sich über den Buchungsprozess, über unseren Buspartner mit den jeweiligen Abfahrtszeiten und Einsteigeorte oder über Reservierungsmöglichkeiten und Upgrades.

Wichtige Informationen

Wissenswertes über Belgien

Eckdaten über Belgien

Hauptstadt: Brüssel

Die Landesfläche beträgt 30‘528 km2, Belgien ist flächen­mässig etwas mehr als doppelt so gross wie die Schweiz.

Bevölkerung

Das Land zählt 11,27 Millionen Ein­wohner, davon leben 180‘000 in der Hauptstadt Brüssel. Rund 75 % sind der römisch-katho­lischen Kirche zugehörig.

Staatsform und Sprache

Belgien ist eine föderale konstitutionelle Erbmonarchie mit einem König als Staatsoberhaupt und einem Premierminister als Regierungschef. Die Grenz­­länder sind die Niederlande, Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Belgien ist Gründungsmitglied der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft), der heutigen EU, und Mitglied der NATO (North Atlantic Treaty Organization). Zwei grosse Bevölkerungs- und deshalb auch Inte­ressensgruppen prägen Alltag und Politik des Landes; sie stehen sich in anhaltenden intellektuellen und politischen Differenzen gegenüber. Die drei Amtssprachen sind Niederländisch (Flandern, nördliche Lan­des­hälfte) und Französisch (Wallonien, südliche Landeshälfte); in einigen Gebieten im Osten des Landes wird Deutsch ge­sprochen. Das Stadtgebiet von Brüssel ist zweisprachig (belgisches Niederländisch und belgisch Französisch). Den Status von Regionalsprachen haben seit 1990 das romanische Lothringisch, Champenois, das fränkische Lothringisch (Francique), das Pic­ar­disch und das Wallonisch.

Trinkgeld

Trinkgelder sind in Belgien nicht üblich, aber sie werden natürlich sehr gerne entgegengenommen. 10 % des Konsuma­tions­preises sind angemessen. In den Hotels freut sich auch das Zimmermädchen über ein Trinkgeld.

Rauchen

Das Rauchen in öffentlichen Ver­kehrs­mitteln und an deren Haltestellen, in Büros, Geschäften, Kinos, Bars und Res­taurants ist streng verboten. In einigen Gastrobetrieben stehen Raucher­­räume zur Verfügung.

Öffnungszeiten (Abweichungen möglich)

Geschäfte an Werk- und Samstagen von 9 oder 10 bis 18 oder 19 Uhr.

Läden in Tankstellen, Bahnhöfen und in touristischen Regionen auch an Sonn- und Feiertagen.

Banken montags bis freitags von 9 bis spätestens 16 Uhr.

Netzspannung

220/230 Volt, 50 Hertz. Drei- und zweipolige Stecker und Buchsen. Zu empfehlen ist die Mitnahme eines Universal-Zwischensteckers, der Ihnen auch auf weiteren Reisen nützlich ist.

Buchen Sie jetzt 1 von 0 Belgien-Reisen.

Jetzt Reise nach Belgien buchen

Reiseberichte

Belgien

Plaisir d'hiver in Brüssel

Reisedatum 28. November - 1. Dezember 2019
Reisebericht von Susanna Giovanoli
Bus Route 7

10. Dezember 2019
weiterlesen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns:

    HerrFrau
    *Pflichtfelder

    Stöbern Sie durch unsere Angebote:

    Angebote entdecken

    Rufen Sie uns an:

    Anrufen 0848 00 77 88
    An den Anfang scrollen