Überspringen zu Hauptinhalt

Frühlingswanderung in den Cinque Terre mit Beatrice Greve

Bericht vom 30. April – 4. Mai 2022 | Bus Nummer 2                              

Weiterempfehlen / Teilen

Es berichtet für Sie unsere Reiseleiterin

Frühlingswanderung in den Cinque Terre mit Beatrice Greve 1

Beatrice Greve

„Reisen – es lässt dich sprachlos, dann verwandelt es dich in einen Geschichtenerzähler.“ – Ibn Battuta

Buchen Sie jetzt Ihr Reiseerlebnis!

 

Wandern in den Cinque Terre

5 Reisetage ab Fr. 599.-

Reisedatum 15. – 19. Oktober 2022

Frühlingswanderung in den Cinque Terre mit Beatrice Greve 2

Die fünf Dörfer Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso al Mare wirken wie aus einer anderen Welt. Wie Schwalbennester kleben sie pastellfarben hoch über dem Mittelmeer. Wandern Sie bei dieser Reise auf uralten Pfaden mit grossartiger Aussicht durch Weinberge, Olivenhaine und an Steilhängen entlang, die mit Wolfsmilch, Ginster und Kakteen bewachsen sind. Zwischendurch tauchen die malerischen alten Dörfer auf, dann geht es wieder in unberührter Natur weiter – fantastisch!

Wandern in den Cinque Terre

 

Nach einer angenehmen kurzweiligen Fahrt im nigelnagen neuen Car von Intertours erreichen wir Camaiore. Kurz vor unserem Hotel Piccolo Mondo zeigt uns Alain, unser Fahrer, sein Können in den engen Strassen. Eine Handbreit ist die Distanz zwischen einem Auto und unserem Bus beim Abbiegen in eine Seitenstrasse. Bravo Alain!

In Sestri Levante und Punta Manara das Gleichgewicht gefunden

Gut ausgerüstet fahren wir nach Sestri Levante zum Ausgangsort für die erste Wanderung. Dort werden wir von Silvia und Leonira, unsere Wanderleiterinnen für die kommenden Tage, empfangen. Bevor wir losmarschieren, bummeln wir durch die malerische Altstadt, kaufen für das Picknick ein und geniessen noch schnell einen echten feinen italienischen Espresso. Auf Naturwegen geht’s zur Aussichtsplattform „Punta Manara“. Immer wieder wird fotografiert oder einfach nur genossen. Wie schön ist doch der Blick auf das Meer! Das Picknick beginnt ideal, wird dann jedoch vom immer stärker werdenden Regen frühzeitig unterbrochen. Jetzt wird zügig jedoch vorsichtig marschiert, der nasse Boden könnte rutschig sein. Dank der Wanderstöcke, ein Geschenk von Cartours für jeden Teilnehmer, kommen wir nicht aus dem Gleichgewicht. Bald erreichen wir Sestri Levante, wo wir von einem sehr heftigen Regenguss begrüsst werden. Die Sonne lässt allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einem kurzweiligen Aufenthalt in diesem romantischen Städtchen fahren wir nach Hause in unsere „kleine Welt“ in Camaiore.

Cinque Terre – nach em Räge schiint d’Sunne

Mit viel Vorfreude und bei strahlendem Sonnenschein steigen wir in Levanto aus dem Bus. Silvia und eine neue rassige Wanderleiterin namens Claudia erwarten uns bereits beim Parkplatz. Heute wandern wir in den Cinque terre. Es besteht aus fünf malerischen, verträumten Dörfern an der ligurischen Riviera. Nach einem kurzen Aufenthalt in Levanto, dem Tor zur Cinque Terre, besteigen wir die Bahn nach Vernazza. Dieses Dorf hat das bekannteste Fotomotiv der Cinque Terre zu bieten. Die kleine Halbinsel um das romantische Hafenbecken mit den bunten Fischerbooten und den antiken Burgtürmen ist Symbol für die faszinierende Schönheit dieser Gegend. Dieser Ort hat das noble und elegante Aussehen und die Charakteristik am besten bewahrt. Die beiden Wanderleiterinnen erklären uns einiges zu Vernazza. Danach bleibt auch hier wieder Zeit, diese spezielle Atmosphäre etwas zu geniessen bevor wir uns auf die Wanderung begeben. Es geht auch heute wieder ziemlich bergauf durch Weinberge und Olivenhaine bis nach Corniglia welches als einziges Dorf nicht am Meer, sondern 90 Meter über den Klippen liegt. Die Wege führen durch eine abwechslungsreiche unberührte Natur, die „macchia mediterranea“. Ein atemberaubender Ausblick auf das Meer und die schroff abfallende Küste dieses unter Naturschutz stehenden Abschnitts der Ligurischen Riviera macht unsere Wanderung zum unvergesslichen Erlebnis. In Corniglia angekommen finden alle ein Plätzchen nach ihrem Gusto, um eine Kleinigkeit zu essen bevor wir dann wieder mit der Bahn zum Ausgangspunkt fahren. Vor dem Abendessen wird auf der Dachterrasse unseres Hotels die schöne Stimmung genossen oder am Strand doch tatsächlich noch einen Sprung ins bereits angenehme Nass des Meeres gewagt.

 

Atemberaubende Ausblicke in Levanto – Monterosso

Für unseren heutigen Tag an der ligurischen Küste wählen wir die Küstenwanderung von Levanto nach Monterosso, dem nördlichsten der Cinque-Terre-Dörfer. Dieser Weg liegt etwas abseits der vielbesuchten Örtchen und ist im Vergleich zu den vorherigen Routen nicht sehr begangen. Er verläuft zum Grossteil in wohltuendem Schatten und die Tiefblicke zum Meer sind beeindruckend. Der Wanderweg führt uns dabei bis zu 300 m hoch über der Küste zur Punta Mesco, von wo aus wir die gesamten Cinque Terre überblicken können. Und genau an diesem herrlichen Ort geniessen wir unser Picknick bei sehr angenehmen Temperaturen und diesmal ganz ohne Regenguss. Danach geht es hinab nach Monterosso al Mare. Das Fischerdorf schmiegt sich an die steilen Felsen der Küste. Atemberaubend ist nicht nur der Ausblick über das Meer. Auch die Sehenswürdigkeiten von Monterosso selbst sind unvergleichlich. Romantisch und abgelegen, ein kulturelles Highlight sowie ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit. Monterosso ist bis heute ein uriges Fischerdorf voller Charme. Das Dorf besteht aus einer Altstadt und einer Neustadt, die durch einen Tunnel miteinander verbunden sind. Die Wanderung war herrlich jedoch ging der Abstieg auch in die Knie und wir sind etwas müde. Darum nehmen wir schon bald unseren Zug nach Levanto zu unserem Alain, um den Abend vor dem Znacht im kleinen Hotel am Meer oder sogar im Meer zu geniessen. Morgen müssen wir ja leider schon wieder Abschied nehmen.

Grazie a tutti, liebe Gäste! ….danke für euer „elastico“ und natürlich auch ein grosses Dankeschön an unseren tollen Busfahrer Alain, der jede brenzlige Situation souverän meisterte und uns glücklich und zufrieden wieder heimgebracht hat.

Gerne wieder ein andermal – mit Euch allen!

Herzlichst, Eure Reiseleiterin, Beatrice Greve

An den Anfang scrollen
Datenschutz
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge DE
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: