Überspringen zu Hauptinhalt

Wandern in den Cinque Terre mit Daniel Frauchiger

Bericht vom 15. – 19. Oktober 2022 | Bus Nummer 6                              

Weiterempfehlen / Teilen

Es berichtet für Sie unsere Reiseleiter

Daniel Frauchiger

Buchen Sie jetzt Ihr Reiseerlebnis!

 

Wanderparadies Riviera di Levante

6 Reisetage ab Fr. 999.-

Reisedaten Mai / September 2023

Wandern in den Cinque Terre mit Daniel Frauchiger 1

An der Riviera di Levante erreicht die landschaftliche Schönheit und Dramatik Italiens den absoluten Höhepunkt. Die Küste ist übersät mit romantischen Städtchen, die sich an die zerklüfteten Küsten schmiegen. Auf traumhaften Pfaden wandern wir mit unfassbar schönen Panoramablicken aufs tiefblaue Meer den Steilküsten entlang und durchqueren Weinterrassen. Wir mischen uns unters Volk, flanieren durch malerische Städte, besuchen lokale Märkte und tauchen immer wieder in Italiens Genusswelt ein – sei es bei einem Pesto Kurs in einer typischen Osteria oder unterwegs beim Picknick mit feinem «Focaccia»-Brot – Meerblick inklusive.

Wandern in den Cinque Terre

15.10. Hinfahrt nach Marina di Pietrasanta

Kurz vor sieben Uhr fuhren wir in St. Gallen los. Bei allen Einsteigeorten begrüsste ich die neue Gäste und pünktlich in Erstfeld angekommen, genossen wir den ersten Pausenkaffee. Alle 47 Teilnehmer waren Board, somit ging es richtig los. Beinahe keine Wartezeit am Gotthard,  lies uns flott dahingleiten um in der Raststätte Villoresi bei Mailand das Mittagessen einzunehmen. Unser brillianter Chauffeur Yvo Andenmatten schaffte eine Punktlandung um 18.15 vor dem Hotel Villa Ombrosa, wo wir sehr effizient einchecken konnten. Einige von uns genossen noch am selben Abend einen Schwumm im Meer sowie den unvergleichlichen Sonnuntergang.

 

16.10. Wanderung Sestri Levanto

Abfahrt um 08.30, unser charmante Wanderleiterin Paola, welche uns 3 Tage begleitete, kam zu uns ins Hotel und war von Anfang an dabei, wenn wir so richtig in den Tag starteten. Ein grosses Kompliment, Bewunderung und Dankeschön unseren Gästen, alle waren immer so pünktlich auf Ihren Plätzen, dass wir immer zur vorgegeben Zeit abfahren konnten.  In Sestri Levante spazierten wir durch das Städtchen und hatten noch genügend Zeit, das Pick-Nick zu besorgen, bevor es bei herrlichem Wetter und angenehmen Temperaturen auf die Wanderung ging. Herrliche Panoramablicke und die vielfältige Pflanzenwelt sorgten für das erste, unvergessliche Wander-Erlebnis.  – Baden im Meer, das Städtchen anschauen und oder einen verdienten Drink in einem der vielen Bistros rundeten den ersten Tag ab, bevor es zurück zum Hotel ging.

 

17.10. Wanderung von Corniglia nach Vernazza 

Hatte Paola am ersten Tag Gaby als Kollegin dabei, so war es ab dem zweiten Tag Alessandra. Sie erklärte uns Geschichte, Land und Leute. In Levanto  angekommen, nahmen wir gleich den Zug nach Corniglia, wo es zuerst die 90 m Höhe von der Bahnstation zum malerischen Dorf zu bewältigen gilt, rund 380 Stufen. Wandern in den Cinque Terre unterscheidet sich nicht nur klimatisch von der Schweiz, besonders ist, dass keine Serpentinenwege bestehen, sondern die Höhenunterschiede mittels Stufen zu meistern sind. Das können neue Wandererfahrungen sein. Vernazza, unser Wanderziel, ist klein aber oho. Viele meinen, es sei der schönste Ort in den Cinque Terre, aber schlussendlich haben alle Ortschaften Ihren Charme und sind einen Besuch wert. -Schlussendlich ist es Geschmackssache-  Wie schon tags zuvor, waren einige von uns bereits in Vernazza im Wasser. Rechtzeitig  zurück im schmucken Hotel, genossen wieder einige den wunderschönen Sandstrand in Marina die Pietrasanta. Hungrig nahmen wir um sieben Uhr das Abendessen ein. Vier schmackhafte Gänge erwarteten uns jeden Abend.

 

18.10. Wanderung von Levanto nach Monterosso al Mare

Höhepunkt auf dieser unvergleichlichen Wanderung ist der Panoramablick nach Monterosso al Mare, bevor der steile Abstieg beginnt. Einige von uns nutzten den dritten Tag, um per Schiff die Dörfer Riomaggiore und Manarolo zu besuchen und damit die Sammlung der Cinque-Terre zu vervollständigen. Ob mit oder ohne Wanderung, alle waren begeistert ob den vielfältigen Eindrücken, dem unvergleichlichen Charme dieser wunderschönen Gegend und Ortschaften.  Zurück im Hotel, hiess es Abschiede nehmen von unseren Wanderleiterinnen Paola und Allessandra. Das Abendessen im familiären Hotel, geführt von Massimo und Sabrina, war wiederum wunderbar und die Mannschaft freute sich sehr, als wir sie «à la Manier de Traumschiff» für die gute Bewirtung unseres Aufenthaltes beklatschen.

 

19.10. Rückfahrt und Fazit

Nachdem Yvo die letzten Koffer verstaut hatte, fuhren wir planmässig weg. Wir kamen sehr gut voran, machten auf der Höhe von Parma die erste Pause und in Bellinzona assen wir zu Mittag. Nach und nach verabschiedeten sich an den Ausstiegsorten unsere Gäste und um 18.45 trafen wir in St. Gallen ein. Wie am Anreisetag eine Punktlandung.

Ein herzliches Dankeschön allen unseren lieben Gästen, es war traumhaft mit Euch. Freude herrscht, denn es darf nicht als selbstverständlich genommen werden, dass alles so reibungslos ablief, unfallfrei und immer pünktlich. Fröhliche Gäste, eine tolle Stimmung; es wurde geschwitzt, und viel gelacht. – Es war einfach nur schön und macht Lust auf mehr. Ein grosses Dankeschön meinem Kollege Yvo, der uns perfekt chauffierte. Wir waren ein gutes Team

Hebet Sorg und bliebet gsund und hoffentlich bis bald

Herzlichst, Daniel Frauchiger, Euer Reiseleiter

 

Bilder: © Sigi Ludescher / Daniel & Ruth

An den Anfang scrollen
Datenschutz
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge DE
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: