Überspringen zu Hauptinhalt

Silvester am Wörthersee

Bericht vom 29. Dezember 2016 – 2. Januar 2017 | Bus Nummer 1

Weiterempfehlen / Teilen

Es berichtet für Sie unser Reiseleiter

Franz-Fischer-Neu

Franz Fischer

„das Unbekannte ist nie so unbekannt“

Weitere Infos

Wie bist du Reiseleiter geworden?

Weil ich meinen London-Aufenthalt verlängern wollte, kam ich auf die Idee Kuoni (ein Haushaltsname) anzuschreiben – die stellten mich prompt ein (1979) und zwar gleich als Reiseleiter.

Was gefällt dir an dieser Tätigkeit besonders?

Das breite Spektrum der Aufgaben und Destinationen und dass ich meistens mein eigener Chef bin.

Was zeichnet dich als Reiseleiter aus?

Organisationistalent und grosse Erfahrung im Umgang mit Menschen (Kunden & Dienstleistlern).

Worin siehst du die Vorteile / den Mehrwert einer Gruppenreise?

Das Organisatorische wird dem Teilnehmer abgenommen und es bleibt ihm mehr Zeit zum Zurücklehnen und Geniessen – last but not least, die Reise bei Car Tours ist echt erschwinglich.

Was unterscheidet Car Tours Reisen von anderen Reisegesellschaften?

Konstant hoher Qualiätsstandard bei gleichzeitig unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis.

Welche drei Dinge sind auf jeder Reise unverzichtbar?

iPad, Apotheke, gute Laune.

Eine Car-Tours-Reise ohne Hektik und ohne Stress.

Wem behagt dies nicht? Zum Jahreswechsel etwas Wellness und Ausflüge um und auf dem schönen Wörthersee – Villach, Klagenfurt und Velden. Wir werden verwöhnt mit vielen Sonnenstunden und dies bei winterlichen Temperaturen. Auch am letzten Jahrestag ist viel Betrieb in den Strassen und am Martkplatz von Klagenfurt, der Hauptstadt vom schönen österreichischen Bundesland Kärnten. Am Vortag war es Villach an der Drau mit seinen zahlreichen Denkmälern, Bauwerken und vielen attraktiven schmalen Gassen. Am Neujahrstag geht’s nach Velden, bekannt als Kur- und Badeort, und tatsächlich werden auch wir heute Zeugen vom reichen Angebot in Sachen Sport, Spass und Unterhaltung. Es erfolgt das Veldener Neujahrschwimmen vor der Kulisse des Schlosshotels Velden – ein fröhlicher Start in ein neues Sportsjahr. Wir gönnen uns mit Start an gleicher Stelle eine interessante und vom Kapitän gut erklärte Schiffsfahrt bis zur Halbinsel Maria Wörth und zurück. Noch bleibt Zeit für Meditation, Sauna oder Spa im Hotel in Pörtschach an diesem einzigartigen Alpensee, eingebettet in eine liebliche Hügellandschaft im Klagenfurter Becken. Anreise und Rückreise sind ein Genuss, ist es doch eine grandiose Panoramafahrt vom Start bis zum Schluss. Schön war diese Reise und unvergesslich das prächtige Feuerwerk zum Jahresbeginn.

 

Ein selber geschriebenes Gedicht der Gruppe

Am Wörthersee semmer gseh – det hemmer de Zerzuben-Car gseh – Car-Tours-Reisen ist Freude pur, Du weisst Du bist immer auf der richtigen Spur – Car-Tours wott für’d Gescht nur das Allerbescht – im wunderschönen Kärnten konnten wir neue Lebenslust ernten – See, Berge, Sonne, sie waren eine Wonne – Schnee, Regen oder Föhn, Kärnten ist einfach schön – in Klagenfurt beim Shoppen waren wir nicht mehr zu stoppen – es war allen klar, bald kommt der letzte Tag vom Jahr, für jeden was er will, laut, leise oder still – zum Jahresausklang keinen Kleiderzwang, mit Wein oder Most mit Prosecco ein Prost – grosse Korken knallen, nicht wenige in den Wörthersee fallen – das neue 2017 wird bestimmt nicht still, bitte schenk uns allen eines kleines Stück von Friede, Freuden, Gesundheit und Glück – euse Super-Driver met em Car das esch üs allne klar, das cha nor de Hansjörg si, zom Glöck hemmer ehn derbi – de hemmer no e Super-Reiseleiter, macht üs emmer froh ond heiter, das cha nor de Franz si, zom Glöck hemmer au ehn derbi – die beide Herre a de Front die möchid das gekonnt – mer nämed no de letzti Rank ond säge dehne vele Dank.

An den Anfang scrollen