Überspringen zu Hauptinhalt

Silvester am Gardasee

Bericht vom 29. Dezmber 2017 – 2. Januar 2018 | Bus Nummer 4

Weiterempfehlen / Teilen

Es berichtet für Sie unsere Reiseleiterin

Zumstein-Brigitta-500x300

Brigitte Zumstein

Buchen Sie jetzt Ihr Reiseerlebnis!

 

Limone am Gardasee

5 Reisetage ab Fr. 399.-

Reisedaten:
1. – 5. April 2020
9. – 13. April 2020
13. – 17. April 2020
21. – 25. April 2020
29. April – 3. Mai 2020
11. – 15. Mai 2020
15. – 19. Mai 2020
12. – 16. September 2020
20. – 24. September 2020
10. – 14. Oktober 2020
22. – 26. Oktober 2020

Schönes Malcesine 600x400 TOP

Ein echter Preisknaller! Verbringen Sie mit car-tours wunderbare Ferientage in Limone, der Perle des Gardasees. Wir lassen es uns in unserem Hotel Limonaia mit herrlichem Blick über den Gardasee gutgehen und unternehmen schöne Tagesausflüge rund um den Gardasee sowie nach Verona!

Silvester am Gardasee

Wir starten unsere Reise in Thun, weitere Gäste steigen in Bern und Luzern zu. Dann sind wir komplett und fahren bei schönem Wetter Richtung Süden, durchs Tessin, an Mailand vorbei und durch die Po-Ebene.

Der Gardasee erwartet uns mit einem feurigen Sonnenuntergang. Der ganze See scheint in Flammen zu stehen, was für ein fantastisches Spektakel! Eine tolle Begrüssung. Unser Hotel Internazionale in Torri del Benaco liegt, nur durch die Strasse getrennt, direkt am See. Nachts kann man die Wellen plätschern hören. Nach dem Apéro „erstürmen“ wir das feine Buffet mit einer grossen Auswahl an Salaten und Pasta.

Am zweiten Tag fahren wir ans südliche Ende des Gardasees. Durch das kleine Tor in der mächtigen Scaligerburg gelangen wir in die Altstadt von Sirmione, welches zur Lombardei gehört. Gemütlich schlendern wir mit unserer lokalen Reiseleiterin Carin durch die engen Gässchen. Sogar die berühmte Maria Callas lebte einige Jahre da, eine Gedenktafel vor der Villa erinnert daran. Wir haben Zeit für einen Kaffee, oder wir können uns in einem der hübschen Lokale verpflegen. Sirmione ist auch ein Thermalzentrum. Nebst dem Wellness-Angebot verspricht das Sulfat haltige Wasser auch Linderung bei diversen Krankheiten.

Durch kleine Dörfer fahren wir dem See entlang nach Bardolino. Vorbei auch an Gardaland, dem grössten Freizeitpark Italiens. Vom Bus aus erhaschen wir einen Blick auf die diversen Bahnen. Bardolino liegt bereits in Venetien und ist das Zentrum des bekannten Weinbaugebiets. Der rote Bardolino ist überall sehr beliebt. Wir bummeln durch die Gassen und über den Weihnachtsmarkt. Ein ungewohntes Bild: die kleinen Boote auf dem See und dahinter die Häuschen des Weihnachtsmarktes. Auf dem kleinen Eisfeld vergnügen sich die Kinder auf Schlittschuhen. Mit Hilfe eines Pinguins gelangen sie sicher von einem Ende zum anderen. Beim Nachtessen erwartet uns stimmungsvolle Musik, und es wird eifrig getanzt.

Am dritten Tag fahren wir durch das Valpolicella-Gebiet nach Verona, wo uns eine interessante Stadtführung erwartet. Vibeke, eine gebürtige Dänin, führt uns durch die weihnachtlich geschmückten Gassen der Altstadt, vorbei an prächtigen Palazzi und schönen Kirchen. Wir lauschen gespannt ihren Erklärungen. Nicht verpassen darf man natürlich den Balkon der Julia. Wir sind nicht die einzigen, so „quetschen“ wir uns durch das Tor in den kleinen Innenhof und schauen ehrfürchtig zum Balkon hoch. Wie das wohl war, damals? Das römische Amphitheater ist im Sommer Schauplatz der berühmten Opernfestspiele. Hier endet unsere Führung und es bleibt genügend Zeit für einen individuellen Bummel.

Silvesterabend! Heute werden wir bedient und verwöhnt mit einem feinen 4-Gangmenü. Die Musik spielt wieder auf und es darf getanzt werden. Es herrscht eine ausgelassene Stimmung. Ein Glas Sekt zum Anstossen um Mitternacht, und schon sind wir im 2018 gelandet! Willkommen im neuen Jahr und allen alles Gute! Nach einem ausgiebigen Neujahrsbrunch fahren wir am Mittag ans Nordende des Sees, nach Riva del Garda. Hier sind wir in Trentino, der dritten Provinz des Gardasees. Es bietet sich hier ein ganz anderes Bild als im Süden. Der See ist schmal und von hohen Bergen umgeben. Der Monte Baldo grüsst mit einer weissen Schneekuppe. Wir schlendern über den Weihnachtsmarkt und durch die malerischen Gassen. Auf dem Rückweg gibt es noch einen Halt in Garda. Wir flanieren am See entlang vorbei an den Häuschen des Weihnachtsmarktes.

Der fünfte Tag ist bereits der Tag der Heimreise. Wir haben vieles erlebt und schöne Dinge gesehen. Freundschaften sind entstanden und Adressen werden ausgetauscht. Eine stimmungsvolle Reise geht zu Ende!

Vielen Dank, liebe Gäste, es hat Spass gemacht mit euch. Und unserem Chauffeur Yvo ein grosses Merci für die tolle und humorvolle Fahrt.

Herzlich, eure Reiseleiterin

Brigitte Zumstein

An den Anfang scrollen