Überspringen zu Hauptinhalt

Korfu & Apulien

16. - 25. Mai 2022

10-tägige Reise
ab nur
CHF 1699 .—
Reisehit 7

Die beiden atemberaubenden Naturschönheiten erstmals zu einer Reise kombiniert!

Eine herrliche Reise-Kombination zweier atemberaubender Naturschönheiten. Atemberaubende Küsten, türkisfarbene Buchten, silbrig-grüne Olivenhaine, smaragdfarbene Berghänge mit immergrünen Zypressen – das ist Korfu, die glückliche Insel der Phäaken – letzte Station des Odysseus. Noch vielen unbekannt trotz einzigartiger Schönheit ist Apulien. Felsige Küsten, grüne Wälder, idyllische Dörfer und geschichtsträchtige Städte erwarten Sie hier. Entdecken Sie das weisse Dorf Ostuni, Alberobello mit seinen Trulli und die Castellana Grotte, eine der bedeutendsten Tropfsteinhöhlen Europas.

Weiterempfehlen / Teilen

Ihr tolles Reiseprogramm:

1. Tag – Dienstag– Anreise nach Rimini

Fahrt mit dem komfortablen Extrabus in die Gegend von Rimini, wo wir zum Nachtessen erwartet werden.

 

2. Tag, Mittwoch – San Marino & Einschiffung Ancona

Heute morgen besuchen wir den «kleinsten Staat» der Welt, San Marino, der dank seiner politischen Geschichte zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Nach etwas Zeit zur freien Verfügung für eigene Entdeckungstouren fahren wir südwärts nach Ancona, wo uns die Fähre für die Überfahrt nach Patras erwartet. Um 14.00 Uhr heisst es „Leinen los“! Übernachtung an Bord.

 

3. Tag, Donnerstag – Igoumenitsa- Korfu

Am Morgen erreichen wir Igoumenitsa, wo etwas Zeit bleibt bis uns die kurze Fährüberfahrt nach Korfu führt, wo wir in unserem beliebten Hotel direkt am Meer bereits erwartet werden.

 

4. Tag, Freitag – Der abwechslungsreiche Norden

Wir erobern den facettenreichen Norden. Das Paleokastritsa mit der bezaubernden Badebucht, das Kloster Panagia Theotokos, in dessen stillen Gängen und Arkaden die Zeit stillzustehen scheint und Kassiopi, wo sich bereits Kaiser Nero, Cicero und Casanova erholten. Am Nachmittag geht es dann weiter entlang der nördlichen Ostküste mit schönem Blick auf die kleinen Buchten, aber auch auf das nahegelegene Festland.

 

5. Tag, Samstag – Tag zur freien Verfügung & Folklore Abend

Der heutige Tag steht Ihnen zum Baden, Entspannen und Geniessen zur freien Verfügung. Am Abend laden wir Sie zu einem typischen griechischen Abend mit feinen Spezialitäten und Folklore ein.

 

6. Tag, Sonntag – Der schöne Süden

Wer kennt ihn nicht, den herzzerreissenden Edelkitsch-Film „Sissi, Schicksalsjahre einer Kaiserin“? Wer erinnert sich an die phantastischen Ausblicke und Panoramen auf Korfu? Bei unserem Besuch in der bekannten Sommervilla der berühmten Kaiserin können wir erahnen, warum sie sich derart in die Insel und die Villa Achilleion verliebt hatte, dass sie immer wieder zurückkehrte und eigentlich gar auf Korfu begraben werden wollte. Die Villa liegt in Gastrouri hoch über der Ostküste Korfus. Der weitere Verlauf unseres Ausfluges hält immer wieder schöne Landschaftsbilder, ursprüngliche Bergdörfer und wunderschöne Strandabschnitte für uns bereit. Am späten Nachmittag erwartet uns die Fähre nach Igoumenitsa von wo aus wir Richtung Bari weiterfahren. Übernachtung an Bord.

 

7. Tag, Montag – Castellana Grotten & Trullis in Albarello

Wir erreichen den Hafen von Bari am Morgen und fahren zu den Castellana Grotten, dem bedeutendsten Tropfsteinhöhlenkomplex Europas. Auf einer Strecke von 3 km Länge finden Sie ein Paradies aus Stalaktiten, Stalagmiten, beeindruckenden Reflektionen und schönsten Skulpturen. Nach der Besichtigung der Grotten fahren Sie in das «Herz» Apuliens nach Alberobello. Hier finden Sie die weltbekannten «Trulli» – niedrige, zipfelmützige Hirten- und Bauernhäuser, die einladend ihre Türen öffnen und Souvenirs anbieten. Die nächsten 2 Nächte übernachten wir in Selva Di Fasano.

 

8. Tag, Dienstag– Der Süden Apuliens mit Lecce und Gallipoli

Heute zeigen wir Ihnen den schönen Süden Apuliens. Wir fahren zuerst nach Lecce, der Perle des Barocks. Phantasievolle üppig verschnörkelte Fassaden und die Basilika sind nur einige Attraktionen dieser eindrucksvollen Reise durch den skurrilen salentinischen Barock. Nach einem Stadtrundgang fahren wir weiter nach Gallipoli. Fast wie auf einer Insel liegt die reizvolle Altstadt. Ein griechischer Brunnen öffnet den Eingang zu der nach Basilikum und Tomaten duftenden Stadt mit verschlungenen Gässchen und orientalischem Flair.

 

9. Tag, Mittwoch – Apulien- Südtoskana

Heute fahren wir via Bari und Neapel durch schöne Landschaften nach Chianciano Terme in der Südtoskana zur Zwischenübernachtung.

 

10. Tag, Donnerstag – Heimreise

Mit vielen unvergesslichen Eindrücken im Gepäck treten wir heute die Heimreise an.

Leistungen − Alles schon dabei!

  • Fahrt im komfortablen Exrabus
  • Fährüberfahrt Ancona-Igoumenitsa / Igoumenitsa-Bari mit 2 Übernachtungen inkl. Frühstück & Abendessen (Basis Doppelkabine Innen)
  • Fährüberfahrt Igoumenitsa-Korfu / Korfu- Igoumenitsa
  • 1 Übernachtung im 4 Sterne Hotel im Raum Rimini
  • 3 Übernachtungen im Hotel Delfinia ****, Korfu
  • 2 Übernachtungen im 4 Sterne Hotel Sierra Silvana ****, Selva Di Fasano
  • 1 Übernachtung im 4 Sterne Hotel in Chianciano Terme
  • 7 x Frühstück in den Hotels
  • 6 x Abendessen in den Hotels
  • 1 x Nachtessen in einer typischen Taverne in Korfu
  • Traditioneller Folkloreabend mit Musik & Tanz in Korfu
  • Geführter Tagesausflug „Korfus Norden“
  • Geführter Tagesausflug „Korfus Süden“
  • Eintritt und Besichtigung Villa Achilleion
  • Geführter Tagesausflug „Castellana Grotten & Trullis“ inkl. Eintritte
  • Geführter Tagesausflug „Lecce & Gallipoli“
  • Eigene Schweizer Reiseleitung während der ganzen Reise

Ihre Reisedaten

  • 16. - 25. Mai 2022
  • 20. - 29. September 2022

Unsere Sonderpreise für Sie

Preis pro Person im Doppelzimmer
4 Sterne Hotels CHF 1699.—

Nicht inbegriffen/zusätzlich wählbar:
Einzelzimmerzuschlag (Hotels): 325.-

Saisonzuschlag Sept.- Reise: Fr. 80.-
Doppelkabine aussen: Fr. 40.-
Einzelkabinenzuschlag (Innen): Fr. 205.-
Einzelkabinenzuschlag (Aussen): Fr. 240.-

 

Sie wählen Ihren Bus-Einsteigeort:
Aarau, Basel, Bern, Luzern, Pfäffikon SZ, Sargans, St. Gallen, Thun, Winterthur oder Zürich

An den Anfang scrollen