Überspringen zu Hauptinhalt

Romantische Strasse

Bericht vom 22. – 25. Juli 2022 | Bus Nummer 5                             

Weiterempfehlen / Teilen

Es berichtet für Sie unsere Reiseleiterin

Romantische Strasse 1

Silvia Stöckli

Buchen Sie jetzt Ihr Reiseerlebnis!

 

Die romantische Strasse

4 Reisetage ab Fr. 549.-

Reisedaten September 2022

Romantische Strasse 2

Sie führt durch sanfte Landschaften, märchenhafte historische Altstädte, vereint architektonische Höhepunkte aus Mittelalter, Renaissance, Barock und sie hinterlässt bleibende Eindrücke: die Romantische Strasse. Kommen Sie mit auf eine beeindruckende Reise entlang Deutschlands beliebtester Ferienroute und halten Sie Ihre Kamera für die vielen Postkartenmotive bereit!

Romantische Strasse

 

FREITAG, 22.07.22

Heute fahren wir um 07.00 von Basel ins benachbarte Deutschland. Ich freue mich schon riesig auf diese schöne und gemütliche Reise. Unser Ziel, die romantische Strasse. Jürg Stalder, unser Zerzuben Buschauffeur und ich sind voller Tatendrang und Freude. Nach einer herzlichen Begrüssung ging‘s dann auch zackig los. Alles lief wie am Schnürchen und die Gäste waren ebenfalls gwundrig und guter Dinge. Gutes vorankommen auf den Strassen, pünktliches Abfahren an den jeweiligen Abholorten, besser könnte es nicht laufen.  Gegen Mittag sind alle Gäste „geboardet“ und wir steuern den Mittagshalt an, der sich bereits im benachbarten Deutschland befindet. Wir haben uns Plätze in der Kunstraststätte Illertal Ost reservieren lassen. Herrlich bunt und verrückt. Der Künstler, ein Herr Herbert Maierhofer, hat sich wohl ein bisschen an Hundertwasser inspiriert… Das Essen hat gepasst, für jeden Hunger gab‘s was und die Crew war freundlich und auf Zack. Nach diesem Stopp haben wir die restlichen Kilometer unter die Räder genommen. Einige gönnten sich ein Mittagsschläfchen, Andere genossen den Ausblick. Um 16:15 sind wir dann in Nördlingen angekommen und wurden auch schon im NH Hotel Klösterle erwartet. Kurzes Check-In, etwas Zeit zum Erfrischen oder erste Erkundigungen zu machen, bevor wir uns am reichhaltigen Abend-Buffet stärkten.

Heute haben wir noch einen geführten Abendspaziergang auf dem Programm, der uns mit dem tollen Städtchen Nördlingen vertraut macht. Die Altstadt von Nördlingen ist von einer fast kreisrunden, 2.7 km langen, vollständig erhaltenen Stadtmauer mit 5 wehrhaften Toren und 12 Türmen umgeben. Die ganze Mauer ist rundum begehbar. Was für eine Aussicht…und keine Chance für die damaligen Feinde. Faszinierend auch die Tatsache, dass vor 15 Millionen Jahren hier ein Meteorit eingeschlagen hat und einen riesigen Krater hinterlassen hat. Und genau auf diesem Krater hat sich Nördlingen angesiedelt. Es befindet sich also im Ries. Hier befindet sich auch das tolle Ries Krater Museum. Die NASA hat sogar die Besatzung der Apollo 14 und Apollo17 zur Ausbildung ins Ries geschickt. Nach diesem eindrücklichen Spaziergang und lustigen Anekdoten lockten die gemütlichen Gaststuben mit einem erfrischendem Getränk….So liess sich ein erster Tag gerne zur Ruhe neigen.

Samstag, 23.07.2022

Heute gehen wir’s gemütlich an. Für die Early Birds gab’s bereits Frühstücksbuffet ab 06.30. Ja, heute geht’s um 09.00 nach Rothenburg ob der Tauber. Lothar, unser lokale Guide, stand schon bereit und konnte es kaum erwarten, uns mit Informationen zu füttern. Viele Gäste hatten allerdings ein bisschen Bedenken, die grosse Hitze machte allen zu schaffen. Gottseidank kam es ganz anders, denn Petrus öffnete kurz alle Schleusen und bescherte uns erfrischendes, kühles Nass! Nach einer halben Stunde war der ganze Zauber vorbei. Wir aber profitierten von wunderbar moderaten Temperaturen um die 20 Grad. Rothenburg ob der Tauber ist ein Juwel. Herrliche Fachwerkhäuser, tolle Gässchen und Gaststädte mit zig Leckereien im Angebot. Etwas grusliges gefällig? Das Kriminalmuseum mit seinen kurligen Geschichten und Requisiten aus längst vergangener Zeit! Vom Rathausturm, der über eine äusserst enge Stiege auf luftige 60 Meter hochführt, hat man einen fantastischen Blick auf dieses ehemalige Städtchen, das von Königen und Kaisern, Patriziern und stolzen Stadtbürgern erzählt. Weiter führte uns der Weg nach Dinkelsbühl, eine weitere Perle auf unserer Reise. Auch hier waren wir fasziniert von dieser sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Stadt. Zu unserer Freude fanden Mittelalterspiele statt. Zeltlager, Hellebarden, Gecken und Mägde, alle in traditionell mittelalterlicher Kluft. Herrlich… gerne wären wir noch geblieben, aber der Brombachsee rief…also machten wir uns auf den Weg dahin, über Wiesen und Wälder, Äcker und Auen. Um 16.00 gingen wir an Board Europas einzigartiger Fahrgast- Trimaran und genossen eine kurze Fahrt auf dem Brombachsee. Für alle anliegenden Dörfer und Städte DER BADE- und FREIZEITSEE. Segelboote, Stand up Paddel, Beachlife, ect. Diese Tage natürlich sehr gut besucht, denn jeder der konnte, suchte sich ein Plätzchen am See. Nach all den Eindrücken und Erlebtem fuhren wir zurück ins schöne Nördlingen, wo jeder nach seinem Gusto den Tag beendete.

Sonntag, 24.07.2022

Juhui, heute steht das Altmühltal auf dem Programm. Alle sind gut gestärkt, fit und pünktlich im Bus. Heute führt uns Rudolf, genannt Rudi durch Geschichte und Land. Ein fescher Bayer, mit Lederhosen und sonnigem Gemüt. Ja ja, das ist einigen Gästen sofort aufgefallen… Stimmung ist gut, obwohl es schon wieder ziemlich heiss war.  Es wird gelacht, geplaudert und natürlich den Ausführungen Rudi’s gelauscht. Zuerst widmeten wir uns Weissenburg. Auch diese Stadt hat eine völlig intakte mittelalterliche Stadtmauer mit Imposantem Stadttor. Hier erfuhren wir so einiges über die Klerikalen Spannungen in im 15/16 Jahrhundert und deren Auswirkungen. Immer schön unter den schattigen Lindenbäumen spazierten wir die geschichtsträchtigen Plätze ab. Danach fuhren wir nach Nürnberg. Nur schon die Fahrt dahin war wunderschön. Man hatte das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben. In Nürnberg sind wir als Erstes auf die Burg, die über der Stadt thront. Welch eine Aussicht! Danach war ein Spaziergang angesagt, hinab in die Stadt und Mittagspause in einem Biergarten. Vielen aber war es heute viel zu heiss. Sie waren erschöpft und von der Hitze gezeichnet. So haben wir die Gruppe geteilt. Einige gingen auf Erkundungstour, die anderen genossen die Erholung im Biergarten bei Speis und Trank. Nachdem wir dann alle wieder zueinander gefunden haben, ging‘s weiter nach Eichstätt. Eine weitere Preziose im Programm. Baukünstler des Mittelalters und des Barocks hinterliessen Bauwerke in unvergänglicher Schönheit. Die ehemals fürstbischöflichen Residenzen werden zu herrrlichen Spielorten der Musik.  Eichstätt ist auch bekannt für seine Kulinarik. „Eichstätt kocht“ heisst ein Slogan. So werden auf die Jahreszeiten angepasst, immer wieder neue Spezialitäten zubereitet. Auch Gartenliebhaber kommen in Eichstätt auf ihre Kosten. Der Fürstbischof liess um seine Residenz ein Gartenparadies anlegen. An der ehemaligen Sommerresidenz liegt der Hofgarten mit seinen ornamentalen Hecken und Pavillons. Ein Teil des Gartens wurde als englischer Landschaftsgarten gestaltet. Leider aber hatten wir dafür keine Zeit, denn wir mussten uns bereits wieder auf den Heimweg machen. Im Hotel angelangt, genossen wir eine Stunde der Muse, bevor wir um 19.15 zum Nachtessen erwartet wurden. Ein letzter gemütlicher Abend nahm seinen Lauf…

Montag 25.07.2022

Heute heisst es Abschied nehmen von Nördlingen. Wir genossen alle nochmals das Frühstücksbuffet bevor wir mit Koffer und vielen schönen Neuen Eindrücken, das eine oder andere Souvenir uns auf den Heimweg machten. Die Reise verlief ohne irgendwelchen Stau und so kamen wir zügig voran. Unseren Mittagsstopp planten wir in der Raststätte Rheintal Ost. Super freundlichen Crew da. Das Highlight aber war für die meisten Gäste der Service-Roboter. Viele meinten sogar, dies wäre nun doch noch ein letztes Highlight gewesen. Mittelalter stösst auf Zukunft.

Eine wirklich tolle Reise mit vielen schönen Städten.

Mit lieben Grüssen und auf ein baldiges

Silvia Stöckli

An den Anfang scrollen
Datenschutz
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge DE
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: