Überspringen zu Hauptinhalt

Im Schloss schlafen

Car-tours ist es zusammen mit Gössi Carreisen gelungen, aussergewöhnliche Häuser, die nicht auf dem Gruppenmarkt verfügbar sin, ins Programm aufzunehmen. Eine wahre «Schatzkiste» von Reiseideen.

Sich einmal wie einst die Kaiser im Wiener Grand Hotel an Kaffee und Kuchen gütlich tun, ein Abendessen auf der lauschigen Terrasse eines Märchenschlosses in der romantischen Mosellandschaft geniessen oder in Dresden im Steigenberger absteigen, wie es die Schönen und Reichen machen: car-tours erfüllt mit seinem neuen Programm «Schatzkiste» ganz besondere Reiseträume.

In Zusammenarbeit mit dem Partner Gössi Carreisen war das Unternehmen auf der Suche nach aussergewöhnlichen Hotels mit langer Geschichte, die üblicherweise keine Reisegruppen beherbergen. Das Resultat ist eine Sammlung zum Staunen: Ein stolzes Herrenhaus auf einem Hügel in der Toskana, das Casino Royal in Karlsbad, ein Schloss der Rothschilds in Frankreich und eine Art Palast im Piemont – neben den bereits erwähnten Häusern wie dem traditionsreichen Wiener Grand Hotel, dem vor kurzem renovierten Schlosshotel Lieser und dem Steigenberger Dresden. Die Reisen der «Schatzkiste» dauern vier bis fünf Tage, werden alle wie bei car-tours gewohnt von einem Reiseleiter begleitet und überzeugen – trotz der exklusiven Herbergen – durch ein einmaliges Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein wahrer Schatz, den es zu entdecken gilt.

Hier geht’s zu den Angeboten

An den Anfang scrollen