Überspringen zu Hauptinhalt

Fantastisches Kroatien

Bericht vom 23. – 30. April 2022 | Bus Nummer 3                          

Weiterempfehlen / Teilen

Es berichtet für Sie unsere Reiseleiterin

Fantastisches Kroatien 1

Irene Marti

Buchen Sie jetzt Ihr Reiseerlebnis!

 

Fantastisches Kroatien

8 Reisetage ab Fr. 1099.-

Reisedaten:
24. September – 1. Oktober 2022
1. – 8. Oktober 2022
16. – 23. Oktober 2022

Fantastisches Kroatien 2

Plitvicer Seen – Krka Wasserfälle – Makarska Riviera – Dubrovnik, Split & Trogir

Eine car-tours Reise mit Suchtpotential –kein Wunder, wer einmal die kristallklaren, grünen Seen und glitzernden Kaskaden in den Nationalparks Plitvice oder Krka gesehen hat, der kommt ganz gewiss wieder. Und dann die zauberhaften Küstenstädte, die sich wie Perlen an einer Kette aneinanderreihen: Trogir, Split, Zadar und natürlich Dubrovnik mit seiner unvergleichlichen Altstadt, die so schön ist, dass die UNESCO sie für schützenswert hält.

Fantastisches Kroatien

23. – 30.04.2022 Irene Marti

 

Diese Reise wird als «Fantastisches Kroatien» ausgeschrieben und angeboten. Doch der Titel könnte auch sein, auf den Pfaden von Karl May. Gerne nehme ich Sie mit, liebe Leserin, lieber Leser, auf einen Rückblick der vergangenen Dalmatien-Reise. Gestartet sind wir nicht im Morgengrauen, nein, noch viel früher in Thun. Wer steht nicht gerne früh auf, wenn er eine so schöne Gegend wie Dalmatien besuchen darf? In Bellinzona war dann die Gruppe komplett, und die Gäste durften sich zurücklehnen und konnten diverse Eckdaten und Besonderheiten auf der Strecke nach Opatija erfahren. In Slowenien, unweit der Gestüte der Lipizzaner, wartete ein feines Nachtessen auf uns.

Die erste Nacht verbrachten wir in Opatija, Königin oder Perle des Tourismus genannt. Am nächsten Morgen, ganz auf den Spuren von Karl May, besuchen wir die Plitvicer Seen, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeit Kroatiens. Dieser Nationalpark an der Grenze zu Bosnien und Herzegowina wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. 16 oberirdische Seen, die über zahlreiche Wasserfälle miteinander verbunden sind, zeigen sich hier in vollster Pracht. Genau hier wurde Pierre Brice in Winnetou 3 in den Hinterhalt gelockt. Wir alle kennen Karl May (1842-1912), den deutschen Schriftsteller. Haben wir in unserer Jugend nicht seine Bücher verschlungen und uns als kleine Winnetous oder Old Shatterhand gefühlt und gespielt. Wir wandeln auf den Spuren dieser zwei Helden in einer unvergesslichen Zeit!

Wir sind jetzt im berühmten Nationalpark Plitvicer Seen und machen mit unserem lokalen Reiseleiter Mario einen wunderbaren Spaziergang. Hier sollen neben Wölfen auch Braunbären beheimatet sein. Ja, wir befinden uns im ältesten Nationalpark Kroatiens und des ehemaligen Jugoslawien. Wir bewegen uns mitten im Film «Der Schatz im Silbersee». Was für ein toller Einstieg in unsere «fantastische Kroatien» Woche. Im schönen Hotel Imperial in Vodice nächtigen wir und lassen uns das erste Abendbuffet mit erlesenen Spezialitäten schmecken.

Weiter geht’s am nächsten Tag auf den Spuren von Karl May. Wir besichtigen einen Teil des riesigen Nationalparks KRKA mit unserer Kroatin Vinka. Nahe der Stadt Sibenik, die wir auch mit Vinka besuchen, rauscht aus der Karst der Fluss Krka, der diesem Park den Namen gibt. Der Krka fliesst vom Fusse des Dinara Gebirges in das adriatische Meer. Krka ist vor allem durch seine wunderschönen Wasserfälle und Kaskaden berühmt, ist aber auch das Zuhause einer grossen Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Beim schönsten und grössten Wasserfall nehmen wir unser Zmittag ein und geniessen den blauen, wolkenlosen Himmel und die frühlingshafte Wärme. Zurück im Hotel erfreuen wir uns wiederum an einem reichhaltigen Abendessenbuffet.

Am Dienstag werden wir wiederum von unserer Vinka begleitet und wir fahren nach Trogir. Was für eine Stadt; enge verwinkelte Gassen, schöne kleine Restaurantbetriebe und ein Männerchor, der gregorianische Lieder zum Besten gibt. Ja, hier war Winnetou auch. Das heutige Rathaus war im Film der Gouverneurspalast von Santa Fe und in den schönen Gassen, die wir besuchen, ist schon Old Shatterhand geritten. Bei einem feinen Kaffee lassen wir die Eindrücke nochmals Revue passieren, bevor wir nach Split fahren.

Split, eine Stadt an der dalmatischen Küste mit dem imposanten Diokletian-Palast. Das soll also der Alterswohnsitz für den Römischen Kaiser gewesen sein, er hat hier nach seiner Amtszeit ab 305 nach Christus gehaust. Die Südseite des Palastes ist zum Meer gerichtet. Wie muss sich dieser Kaiser in so einem riesigen Palast wohl gefühlt haben? An einem zentralen Platz im Palast befindet sich eine Originale-Statue, eine über 3500 Jahre alte ägyptische Sphinx.

Weiter geht unsere Fahrt südwärts nach Brela zum Hotel Bluesun Marina. Herzlich werden wir empfangen und die Zimmerschlüssel werden uns ausgehändigt. Das Hotel liegt direkt am Meer und vom Balkon sehen und hören wir die wunderbar blaue und saubere Adria. Das Nachtessen lässt keine Wünsche offen und wir werden mit Fisch- und Fleischgerichten, Gemüse, diversen Beilagen und einem leckeren Salatbuffet, verwöhnt.

Dubrovnik zeigt sich uns nach einer längeren Fahrt am folgenden Tag. Was für eine wundervolle Stadt am südlichsten Zipfel der kroatischen Adria. Die imposante Stadtmauer ist fast 2 km lang, bis 6 m dick und 25 m hoch. Sie bietet einen spektakulären Ausblick über die Altstadt. Diese Mauer ist zur Gänze begehbar.

Am Donnerstag steht die Besichtigung der Stadt Zadar auf dem Programm. Frau Silvana erwartet uns und macht mit uns einen Spaziergang zur Meeresorgel an der Uferpromenade. Unter den breiten Treppenstufen, die ins Meer hinabführen sind 35 verschiedene Orgelpfeifen eingesetzt. Je nach Wellengang hört man mal laute, mal leise Töne oder Melodiefetzen.

Weiter geht unsere Reise nach Biograd Na Moru zum Hotel Illirija wo wir wiederum ganz tolle Zimmer beziehen dürfen. Das Hotel liegt direkt am Hafen in der Stadt Biograd, und wir freuen uns, am Nachtleben der Stadt noch teilnehmen zu dürfen. Musik und Tanz auf der Promenade und wir mittendrin.

Ja, unser letzter Tag ist angebrochen und unser Chauffeur Jürg fährt mit uns zurück nach Opatija, wo uns unsere Josefina erwartet.

Wir wandeln mit ihr auf den Spuren von Kaiser Franz Josef auf dem Lungomare. Das kroatische Opatija, das zur Zeit der k.u.k.-Monarchie noch Abbazia hiess und zu Österreich-Ungarn gehörte, zeigt sich uns. Viel Geld wurde in die Renovierung von Villen (Jugendstil und Historismus) aus der Gründerzeit gesteckt und der Tourismus boomt.

Der Park Angiolina mit 150 Pflanzensorten ist ein Augenschmaus.

 

Müde von den vielen Eindrücken und Erlebnissen der vergangenen Woche schlendern alle zurück ins Grand Hotel Adriatic II zum Abendessenbuffet.

Wir durften bei schönstem Wetter Dalmatien geniessen, die Schönheiten dieser Städte mit Einheimischen besichtigen, Wissenswertes erfahren und neue Freundschaften knüpfen.

Wir alle sind beeindruckt von den sauberen Stränden Kroatiens und den gastfreundlichen Menschen.

Eine ganz tolle Reise mit liebenswerten Gästen ging zu schnell zu Ende! Gerne denken bestimmt alle an Karl May, das Karstgebirge, die Küstenstrassen und an unsere gemeinsame Woche zurück.

Ein grosser Dank geht an unseren motorisierten Winnetou für die sichere und umsichtige Fahrt! Merci vilmol, Jürg.

Herzlichst und auf ein Wiedersehen freut sich

Der Häuptling des car-tours Bus Nr. 3 Irène

An den Anfang scrollen
Datenschutz
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge DE
Wir, Holiday Partner AG (Firmensitz: Schweiz), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: